Halbreife Kolbenhirse

Ab Mitte August bis Ende September ist Erntezeit für Kolbenhirse. Auch in Deutschland gibt es inzwischen ein paar Betriebe, die Hirse anbauen und wo man verschiedene Hirsesorten auch halbreif bestellen kann.

Warum halbreife Hirse?

Viele Sittichfreunde, die ihren Vögeln selbst gesammelte Gräser zur Verfügung stellen, werden schon gemerkt haben, dass halbreife Grassamen besonders beliebt sind. Bei der Hirse ist es ähnlich. Unreife Hirsekörner sind wesentlich weicher und schmecken wohl auch besser als die getrockneten.

201109143Foto: Halbreife Kolbenhirse ist bei Wellensittichen beliebt

Nachvollziehen können wir Menschen dies am Beispiell von Mais, wo die reifen, durchgetrockneten Kolben viel zu hart für uns sind, während halbreife weich und aromatisch sind und gerne, z. B. gegrillt, gegessen werden.

Halbreife Kolbenhirse ist ein Vogelfutter, welches auch gerne für die Aufzucht von Küken verwendet wird, da es weich und daher gut zu verfüttern, dabei aber natürlich und artgerecht ist und viele Nährstoffe enthält, die der Nachwuchs braucht. Es ist von der Konsistenz vergleichbar mit Keim- oder Quellfutter, auch hier handelt es sich um Körner, welche weicher sind als das normale getrocknete Getreide.

halbreife KolbenhirseFoto: Halbreife Hirsekolben

Der Nachteil an der halbreifen frischen Kolbenhirse ist, dass sie nur saisonal verfügbar und nicht lange haltbar ist. Sie enthält relativ viel Feuchtigkeit und beginnt daher rasch zu verderben. Man kann sie auf Küchenkrepp ausgelegt (ohne dass sich die einzelnen Kolben berühren) vorsichtig trocknen. Dabei werden die Körnchen durch den Feuchtigkeitsentzug natürlich hart und wir haben die Vorteile der frischen Hirse nicht mehr. Sinnvoller ist es daher, die Kolben einzufrieren. Bei mir wird die frische Hirse sofort nach Eintreffen in einzelnen Portionen von ca. 10 Kolben eingefroren.

halbreife KohiFoto: Frische Kolbenhirse lässt sich einfrieren

Tiefgefroren hält sich die Hirse zumindest ein dreiviertel Jahr und steht bei mir somit für die gesamte Zuchtsaison zur Verfügung, wenn ich genügend eingefroren habe. Auch wer nicht züchtet, kann seinen Sittichen übers Jahr immer mal wieder eine Freude machen und ihnen einen gesunden Leckerbissen gönnen.

Zum Auftauen lege ich die Kolben einfach über Nacht auf ein Küchenpapier. Wenn es schnell gehen soll, kann man die Kolben auch für eine halbe Stunde in warmes Wasser legen.

Ich bestelle meine halbreife Hirse hier. Mit diesem Betrieb bin ich sehr zufrieden, zumal das genaue Versanddatum mit dem Kunden abgestimmt wird, so dass ich genau weiß, wann ich meine Hirse erwarte und die Einfrieraktion anberaumen kann. Auch an der Qualität der Hirse gab es bisher noch nichts zu meckern, weder von mir, noch von den Sittichen! Wer dieses Jahr noch frische Kolbenhirse möchte, wird sich allerdings beeilen müssen.

Eine andere Möglichkeit, an frische Hirsekolben zu kommen, ist natürlich, die Hirse selbst auszusäen. Das habe ich bisher noch nicht probiert, das ist vielleicht eine Idee fürs nächste Jahr!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>