Grünfutter im Winter 2

Inzwischen hat es bei uns geschneit, alles ist weiß. Nun ist natürlich nichts mehr mit Frischfutter für die Sittiche sammeln! Da stellt sich ja immer wieder die Frage, wie wir den Speisezettel unserer Vögel mit Vitaminen anreichern können.

Eine gute Möglichkeit ist Basilikum. Dies bietet mehrere Vorteile, einer davon ist, dass er von vielen Sittichen heiß geliebt wird, hier ein Foto von meinem Wellensittich J.D., der dem Grün nicht widerstehen kann:

IMG_3781

Ein weiterer Vorteil ist, dass das Basilikum in den Supermärkten ganzjährig frisch angeboten wird. Die kleinen Töpfchen, in denen die Kräuter wachsen, stehen meist beim Obst und Gemüse.

Ein anderer Vorteil ist, dass das Basilikum, was man in den Supermärkten in diesen kleinen Töpfen kaufen kann, nicht gespritzt oder chemisch gedüngt ist. Da die Vegetationszeit bis zum Verkauf so kurz ist, könnten die chemischen Stoffe nicht ausreichend abgebaut werden und würden so die zulässigen Grenzwerte für Nahrungsmittel überschreiten. Aus diesem Grund sind diese Töpfchen immer “Bio”-Qualität, auch wenn es nicht dabeisteht.

Vor dem Verfüttern brause ich die Kräuter unter dem Wasserstrahl kurz ab. Nasses Basilikum ist besonders beliebt, manche Vögel nutzen es sogar, sich darin zu “baden”.

Was man allerdings nicht machen sollte, ist, den ganzen Blumentopf zu den Vögeln hineinzustellen. Sie werden das Basilikum schnell “kleinmachen” und sich dann vielleicht an der Blumenerde vergreifen, die aufgrund von Verkeimungen für die Sittiche eher nicht geeignet ist.

Da Basilikum ätherische Öle enthält, sollte man auch keine riesigen Mengen an die Vögel verfüttern. Aber so viel gibt so ein kleines Töpfchen aus dem Supermarkt ja auch nicht her. Ich gebe ungefähr einmal in der Wochen ein Zweigchen pro Tier.

IMG_3784Foto: Wellensittiche lieben Basilikum

So kann man ohne großen Aufwand und ohne große Kosten Abwechslung und Vitamine in den winterlichen Speisezettel der Sittiche bringen!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>