Das Innere einer Paprika

Es gibt Leckerchen und es gibt Super-Leckerchen. Die Super-Leckerchen sind meistens eher fetthaltig und ungesund, wie Sonnenblumenkerne, Nüsse oder Bisquit. Oder sie sind im Winterhalbjahr nicht zu haben, wie frische Gräser oder halbreife Ebereschen. Wie gut, wenn man etwas hat, was das ganze Jahr verfügbar ist, die Vögel darauf abfahren und es auch noch kalorienarm und gesund ist! Was ist das? Seht hier:

Paprika 5Foto: Das Innere einer Paprika

Genau, es sind die kleinen Kernchen, die sich im Inneren einer Paprika befinden, die den Springsittich hier so anziehen. Bei uns gab es gestern gefüllte Paprika, so dass ich von diesem, für uns Abfall, reichlich hatte. Und die Springsittiche fahren total darauf ab:

Paprika 1Während sie das Fruchtfleisch der Paprika gar nicht mal für so besonders lecker halten, lieben sie die Kerne um so mehr. Dabei macht es keinen Unterschied, ob es sich um normale Paprikas oder um Chillies handelt. Das Capsaicin, welches die Chilies scharf macht, wird vom Vogel nicht so empfunden. Vögel können Schärfe nicht schmecken, da ihnen die entsprechenden Rezeptoren auf der Zunge fehlen. Beim Verfüttern von scharfen Chillischoten braucht man daher, was die Sittiche anbelangt, keine Bedenken zu haben. Aufpassen sollte man allerdings auf sich selbst, nämlich dass man nach dem Anfassen der scharfen Schoten gleich die Finger wieder wäscht und sich nicht versehentlich z. B. ins Auge fasst. Denn das kann schmerzhaft werden!

Um kein Risiko bezüglich Schadstoffe einzugehen, kaufe ich am liebsten Bio-Paprika oder Bio-Chillischoten.

Selbst die (noch) nicht ganz so zahme Springsittichdame lässt sich mit Paprikakernen auf die Hand locken:

Paprika 2Ob Paprika-Kerne allerdings auch für eure Vögel das Super-Leckerchen darstellen, müsst ihr erst selbst probieren, denn das ist natürlich auch Geschmackssache!

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>